Kraulen.org: „Wer gern trainiert, ist im Vorteil!“

Juchhuu, demnächst gibt es endlich Badekappen für alle TeilnehmerInnen der Kraulkurse!

Jetzt hab ich natürlich länger über ein Logo und einen Slogan nachgedacht.

Da ich immer mit Stoppuhr schwimme, war aber recht schnell klar:

„Wer gern trainiert, ist im Vorteii!“

Kraulen in Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Hanau

Immer wieder gern gesehen sind in dem Zusammenhang Videos von Wettkämpfen, speziell mit Janet Evans. *

Am Rande bemerkt, auch bei Olympia 88 war es so, dass nicht diejenige mit dem stärksten Beinschlag gewonnen hat.

Bedauerlicherweise verhindert das IOC das Einbetten der Videos, steigert die Beliebtheit dieses korrupten Vereins nicht wirklich.

Aber Janet Evans schwimmt heutzutage noch ähnlich:

Tja, es vergeht fast kein Tag, an dem ich nicht irgendwie andeute, was man unbedingt tun sollte, um schneller und ausdauernder kraulen zu können. Wer unbelastet reingeht, realisiert es früher, wer schon 2 Jahre eifrig Triathlonmagazine gelesen hat, leider oft erst später. Dabei bin ich auch nicht der Einzige, der immer wieder darauf hinweist:

Kraulen mit oder ohne Pullbuoy

 

*Trainingsumfang Janet Evans damals lt. James Counsilman 75km die Woche im Schnitt, anaerob 10-15%. Generell sollte man bei diesen Angaben vorsichtig sein, klar ist aber, dass niemand im olympischen Endlauf steht, der nur die Hälfte trainiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.