Halbmarathon Frankfurt, 2 Starts, 2 neue Bestzeiten: „Ohne deine Trainingspläne hätte ich niemals so eine Zeit hingelegt!“

Heute war der Halbmarathon in Frankfurt, 2 meiner AthletInnen waren am Start, beide haben eine neue Bestzeit erreicht.

Okay, das ist jetzt keine Sensation. Ich verspreche bei meinem Coaching keine Wunder, keine deutlich schnelleren Zeiten mit weniger Training, sondern nur eine nachhaltig deutlich höhere Leistungsfähigkeit!

Das allerdings im Triathlon und noch nicht mal speziell im Laufen. Im Laufen ist das Abrufen der Trainingsleistungen dann auch relativ einfach, im Triathlon ist das, je länger die Distanz wird, deutlich komplizierter.

Diese Läufe dienen auch nur zur Vorbereitung und werden nicht als A-Wettkämpfe gesetzt. Keine Intervalle, keine Bahnläufe, keine extrem abwechslungsreichen oder hippen Trainingseinheiten, sondern vor allem konstantes Training, um möglichst verletzungsfrei durch den Winter zu kommen, reicht….

Coaching seit Januar, Bestzeit im März

Generell sollte es bei jedem Coaching zu neuen Bestzeiten kommen, allein schon dadurch, dass man sich als Athlet an die Vorgaben eher gebunden fühlt. Bei meinem Coaching fallen dazu weniger Einheiten aus, da ich auch das Wetter mit einfließen lasse. Übermorgen zum Beispiel, das kann man relativ sicher sagen, wird es im Rhein-Main-Gebiet ein miserabler Tag, da würde ich noch nicht mal mehr draußen laufen wollen. Dementsprechend wird das bei allen AthletInnen aus der Region auch berücksichtigt. Wenn ich nicht mehr trainieren würde, brauchen das meine Leute auch nicht.

Ein Athlet hat seine Halbmarathon-Bestzeit von 1:43h Mitte Oktober nach Beginn des Coachings bei PS-Sports.de im Januar auf 1:37h verbessert und ist dabei noch nicht mal voll gelaufen,….

Coaching mit PS-Sports.de: Wer gern trainiert, ist im Vorteil!

….Zitat: “ Mir ist aber auch wichtig, dass ich mich nicht total abschieße. Ich will auch nächste Woche gut trainieren und nicht 3 Tage regenerieren müssen.“

Perfekt, so habe ich das früher auch gehalten, die großen Ziele im Blick haben, immer weiter, immer weiter und vor allem nicht zu früh zufrieden sein.
Die Daten der Trainingsläufe waren für mich auch eindeutig und sogar der PMC zeigte klar nach oben, jedoch hatte der Athlet am Mittwoch noch Zweifel: „….dann wird die Zeit nicht schneller als beim letzten Halbmarathon…..das ist etwas ernüchternd.“
Performance Management Chart Halbmarathon Frankfurt
Performance Management Chart, Halbmarathon Frankfurt: die Tendenz war eindeutig

 Perfekte Renneinteilung beim Halbmarathon

Ich war mir aber sicher, dass die Verfassung klar besser ist, daher war die Vorgabe, klar schneller als im Oktober, trotzdem noch defensiv anzugehen. Das hat auch geklappt, 2 praktisch gleiche Hälften, die 2. Hälfte dazu mit mehr Höhenmetern, schnellster Abschnitt waren dabei die letzten 20min.
Was man immer klar sagen muss: Eine Verbesserung von 1:43h auf 1:37h ist wesentlich einfacher zu erreichen als eine Verbesserung von 1:20h auf 1:15h.
Die Steigerung innerhalb von 2 Monaten weist aber daraufhin, dass da noch jede Menge Luft ist, 1:30h wird mittelfristig kein Problem sein.
Was wichtig ist beim Coaching, ist 100% Vertrauen und mein Athlet hat dann auch erkannt: „Ohne deine Trainingspläne hätte ich niemals so eine Zeit hingelegt.“ Danke, läuft!

 

 

2 Antworten auf „Halbmarathon Frankfurt, 2 Starts, 2 neue Bestzeiten: „Ohne deine Trainingspläne hätte ich niemals so eine Zeit hingelegt!““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.