Garmin Dateien, Fit-Dateien verbinden – Triathlon Coaching Tipps und Tricks


War das früher einfach mit der Trainingsdokumentation: Tag, Distanz, Trainingsdauer, evtl. noch das Wetter, fertig.

Wenn man das Leistungsniveau der 80er Jahre mit dem von heute vergleicht, wird man auch feststellen, dass das Niveau nicht unbedingt gestiegen ist, letzten Endes auch deshalb, weil die Möglichkeiten der Ablenkung viel geringer waren: Fernsehen erst ab 17h, kein Radcomputer, kein Internet etc..

Manchmal ist weniger also mehr, dennoch: wenn man die technischen Möglichkeiten effizient zu nutzen weiß, kann man seine Vorteile daraus ziehen.

Sehr oft kommt es vor, dass man für eine Einheit 2 Dateien hat, mal aus Versehen abgestoppt, mal eine Kaffeepause gemacht etc.. Das führt dann oft zu einer verwurstelten Trainingsdokumentation.

Einfache Lösung, das Verbinden der Fit-Dateien mit den fitfiletools:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.